Mittwoch, 28. Juni 2017 · 02:14


LONGINES CSI BASEL. Das sportliche Programm.

Das Wichtigste in Kürze

Der LONGINES CSI BASEL bringt Spannung ins Springen.

Der LONGINES CSI BASEL verfolgt mit seinem Programmablauf eine feine Dramaturgie der Ereignisse, in der höchster Wert auf Spannung und Abwechslungsreichtum gelegt wird:

Donnerstag, 12. Januar 2017
Die siebte Austragung des Anlasses beginnt um 8.45 Uhr mit zwei Amateur-Prüfungen über 120 bzw. 130cm Hindernishöhe. Im Eröffnungsspringen um 14 Uhr treten zum ersten Mal die Professionals gegeneinander an. Um 16.45 Uhr folgt der Preis der Grosspeter Nutzfahrzeuge AG, einem Springen über 145cm-Hindernisse. Schliesslich folgt um 19.45 Uhr der grosse Höhepunkt des Tages: Preis der Bank J. Safra Sarasin AG

Freitag, 13. Januar 2017 
Zwei weitere Amateurprüfungen läuten ab 8.15 Uhr den zweiten Tag des Springturniers ein. Ab 14 Uhr halten die Professionals Einzug in die Reiterarena, im Kampf um den Preis der Thermoplan AG. Darauf folgt um 16.45 Uhr das nicht minder spannende progressive Punktespringen um den Grosspeter-Preis. Und als krönender Abschluss des Tages messen sich die Reiter im Championat der Stadt Basel, das in einem Umgang mit Stechen ausgetragen wird. In diesem anspruchsvollen Springen geht es nicht nur um das Preisgeld, sondern um den begehrten Wanderpreis „Die Goldene Trommel von Basel“.

Samstag, 14. Januar 2017 
Noch zwei Mal dürfen die Amateure um 8.15 Uhr und 11.15 Uhr zeigen, wozu sie und ihre Pferde fähig sind. Um 14 Uhr werden die Amateure zum 4.Helvetia Internationaler Amateur-Final in die Arena reiten. Anschliessend, um 16.30 Uhr geht es mit dem Grossen Basler Jagdspringen unter dem Patronat der Dach + Holztech GmbH weiter, um 19.10 Uhr mit der Ehrung des Schweizer Pferdes des Jahres und um 19.30 Uhr schliesslich dreht sich alles um den Preis des Grand Hotel Les Trois Rois - eine Prüfung in einem Umgang mit Stechen.


Sonntag, 15. Januar 2017 
Um 10.00 Uhr springen die Professionals bereits um den Preis des Kantons Basel-Landschaft. Und um 14.15 Uhr geht es um sehr viel: um eine Hindernishöhe von 160cm, mit einem Feld von 45 Reitern im ersten Umgang wovon sich 15 für den Zweiten qualifizieren. Dabei handelt es sich um nicht weniger als um den LONGINES GRAND PRIX  - eine der höchstdotierten Prüfungen an einem Hallen-Grand Prix.



© 2017 CSI-BHE AG. Der Inhalt dieser Website ist urheberrecht­lich geschützt und dient lediglich zu Informations­zwecken ohne Rechts­verbindlich­keit.
28.06.2017
02:00 Uhr MESZ